Gesamtkonzept Wiederaufnahme de Sportbetriebes (07.06.2020)

Situation

Mit Ausbruch des Virus SARS-Cov-2 (kurz: Corona-Virus) ist für die FV Sportfreunde Forchheim 1911 e.V. eine Situation entstanden, die so weder vorhersehbar noch planbar war.

Per „Verordnung der Landesregierung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-Cov-2 (Corona-Verordnung – CoronaVO)“ vom 16. März 2020 hat das Land Baden-Württemberg die Einstellung sämtlichen Sporttreibens im Verein ab dem 17. März 2020 angeordnet. Der Verein kam der Verordnung in großen Teilen zuvor, indem der Trainings- & Spielbetrieb in den Abteilungen bereits zum 14. März 2020 eingestellt wurde.

Nach Wochen des völligen Stillstandes ist es für die Sportfreunde Forchheim. erforderlich, zu einem „neuen“ Regelbetrieb zurückzukehren, der den Vorgaben von Bund, Land und Kommune entspricht und allen SportlerInnen, TrainerInnen und ÜbungsleiterInnen den bestmöglichen Schutz vor dem Virus bietet. Das vorliegende Infektionsschutzkonzept setzt diese Vorgaben für die einzelnen Vereinsbereiche, mit dem Ziel eine Normalisierung des wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Lebens zeitnah und im maximal möglichen Rahmen zu nutzen, um.

Je nach Abteilung sind hier sportspezifische Vorgaben zu erfüllen und mit den Vorständen abzustimmen

SPORTARTENSPEZIFISCHE REGELUNGEN

Sportartenspezifische Regelungen

Alle Abteilungen des orientieren sich an der „Verordnung der Landesregierung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-Cov-2 (CoronaVerordnung – CoronaVO)“ in ihrer aktuellen Fassung, den ergänzenden Vorgaben der Stadt Rheinstetten bei der Nutzung der Sportstätten sowie den allgemeinen Regeln unseres Vereines.. In der praktischen Umsetzung gelten für die Abteilungen die sportartspezifischen Übergangsregeln der Spitzenverbände.

Grundlagen sind dabei „die zehn Leitplanken des DOSB.

Auf Basis dieser Leitplanken stellt FV Sportfreunde Forchheim 1911 e.V.. allen Spielern (MWD), Trainer (MWD) und Übungsleiter (MWD) Merkblätter „Verhaltens-und Hygieneregeln“ zur Verfügung, welches die wichtigsten Grundlagen zum Infektionsschutz im Verein enthält und damit die Grundlage für jegliches Sporttreiben innerhalb des Vereins darstellen.  Grundlage sind die gültigen Landesverordnungen, sowie die spezifischen Regeln je Sportart.

Bereich Fußball

  • siehe Seniorenfußball
  • siehe Jugendfußball

Bereich Leichtathletik

  • in Bearbeitung

Bereich Triathlon

  • in Bearbeitung

Bereich Gymnastik

  • in Bearbeitung

Das Hygienekonzept beschreibt Regelungen für die Durchführung des Trainingsbetriebs auf der Sportanlage des Sportfreunde Forchheim unter Berücksichtigung der Handlungsempfehlungen des Badischen Fußballverbands und dem DFB. Ferner wirken die aktuellen Verordnung des Kultusministeriums und des Sozialministeriums über Sportstätten (Corona-Verordnung Sportstätten – CoronaVO Sportstätten) vom 04.06.2020. 

VEREINSEIGENE SPORTANLAGE

Sporttreiben ist nur möglich, sofern die „Verordnung der Landesregierung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-Cov-2 (CoronaVerordnung – CoronaVO)“ in ihrer aktuellen Fassung dies zulässt.  Ergänzende Vorgaben der Stadt Rheinstetten, als Ortspolizeibehörde, sind zwingend einzuhalten.

RAUMKONEZPT - SPORTGELÄNDE
  • Die Laufwege auf den Anlagen sind einzuhalten
  • Beim Betreten bitte die allgemeinen Abstandregelungen einhalten von 1,5m
  • Grün=Eingangswege
  • Rot = Ausgangswege
HYGIENESTELLE 1

Händewaschen vor und nach Trainingsbetrieb Platz 2 und Platz 3 und möglich

DOKUMENATIONEN

BESTIMMUNGEN DER STADT

Zurück