FVF II - FV Linkenheim 3:1

von Matthias Ernst und weitere

3:1 Sieg gegen den FV Linkenheim

Die 2. wollte nach 3 Spielen ohne Sieg mal wieder als Sieger vom Platz gehen. Die Vorzeichen standen gut, da man das Hinspiel mit 5:3 für sich entscheiden konnte und Trainer Schorb ein starker Kader zur Verfügung stand.

Das Spiel hatte von der 1. Minute ab ein hohes Tempo und beide Mannschaften spielte wie im Hinspiel schnell nach vorne. In der 10. Spielminute war es Max Rastetter, der die Führung auf dem Fuß hatte, scheiterte aber am gut reagierendem Gästetorwart. A. Pfleger setzte sich mit viel Tempo über rechts durch und legte perfekt auf Baumann in den Rückraum, dieser schließt direkt ab und schoss unser Team durch ein Traumtor in Führung (25.). Daraufhin hatte man das Spiel im Griff und scheiterte mit zwei weiteren sehr guten Chancen wieder am FVL Schlussmann Lohner. Mit einer verdienten 1:0 Führung ging man in die Pause.

In der 2. HZ wollte unser Team sofort nachlegen und spielte weiter munter nach vorne. So war es in der 50. Minute der starke Rastetter, der wiederum auf Vorlage von Pfleger freistehend aus 5 m das 2:0 erzielte. Keine 5 Minuten später erhöhte Baumann mit seinem nächsten Traumtor auf 3:0. Damit könnte man meinen war das Spiel gelaufen, aber die Gäste aus Linkenheim gaben sich keineswegs auf. So war es Spielertrainer Badhofer der einen Freistoß direkt im Winkel versenkte und den FVL wieder hoffen lies. 2 Minuten nach dem Anschlusstreffer hatte ein Linkenheimer stürmer die große Chance auf 3:2 zu verkürzen scheiterte aber an Schäfer. Die Chance auf beiden Seiten häuften sich, der torgefährliche Badhofer verpasste mit zwei Kopfbällen jeweils um cm den Anschlusstreffer. In der 70. Minute sah man bei Kassenwart Paddy Maag die Dollarzeichen in den Augen, als Pfleger und Baumann sich gleichzeitig eine gelbe Karte wegen Meckerns abholten. Zum Ende des Spiels spielten unsere Jungs mehrere gute Kontergelegenheiten nicht konsequent zu Ende, so blieb es bis zum Schluss spannend. Letztendlich konnte aber ein verdienter 3:1 Sieg gefeiert werden.

Durch den Sieg festigt man den Platz in der oberen Tabellenhälfte. Nächste Woche tritt man in Büchig an und möchte auch dort etwas Zählbares mitnehmen. Positiv zu erwähnen ist die Mannschaft des FVL und allen voran Spielertrainer Badhofer die trotz der anstehenden Niederlage nie unfair wurden, sondern eher noch einen lockeren Spruch auf dem Platz parat hatten. 

Zurück