FVF II – FC Südstern Karlsruhe 2:1

von Sascha Vetter

Nach exakt 280 Tagen Zwangspause spielte die 2. Mannschaft der Sportfreunde wieder um Punkte.

Nach anfänglichem abtasten beider Mannschaften kamen die blau schwarzen besser ins Spiel, nahmen das Heft in die Hand und erspielten sich einige Tormöglichkeiten, die anfangs alle noch versemmelt wurden. Bis zur min. 41.  Ein Angriff der Südsterner wurde erfolgreich geblockt. Die zu weit aufgerückte Abwehr der Karlsruher wurde mit einem langen Pass von Jannes Schünemann ausgehebelt, Philipp Kaemper enteilte dem Feind, um kurvte frech den Schlussmann und schob zur viel umjubelten Führung ein. Mit dem 1:0 im Rücken, wurden die Platzherren immer mutiger und stürmten nun im Minutentakt nach vorne. Kurz vor dem Pausenpfiff wurden sie erneut belohnt. Eine Hereingabe von Y. Schleicher verwertete Ousainou Tallah eiskalt und mit dieser Führung wurden dann auch die Seiten gewechselt.

Nach dem Pausentee dasselbe Bild. Forchheim kombinierte und marschierte weiter in die Zone der Südsternler.  Es war eigentlich nur eine Frage der Zeit, wann wieder gejubelt werden durfte. Doch meistens kommt es anders als man denkt. In der 65 min. wurde ein Einwurf und die darauf folgende Hereingabe nicht richtig verteidigt, der eingewechselte Christan Stumpf stand goldrichtig und netzte zum bis dahin schmeichelhaften 2:1. Nun merkte man den Männern um Kapitän Paddy Maag das Fracksausen an. Plötzlich versprangen die einfachsten Bälle und die Fehlpässe häuften sich. Doch mit Glück und Geschick konnte man das knappe Ergebnis über die Zeit retten und die ersten 3 Punkte waren unter Dach und Fach.

Nächste Gegner ist am kommenden Sonntag die SpG Burbach/Pfaffenrot. Anpfiff ist um 16:00 Uhr auf dem Sportgelände des TSV Pfaffenrot.

 

Zurück