FVF vs. TSV Schöllbronn

von Sascha Vetter

Bei gutem Fußballwetter trat die „Zweite“ der Sportfreunde Forchheim am vergangenen Sonntag
zum Heimspiel gegen den TSV Schöllbronn an. Trotz der vermeintlichen Außenseiterrolle fand man
wieder gut ins Spiel und konnte durch ordentliche Ballstafetten den Gegner, der hier und da etwas
überfordert wirkte, ausspielen. Allerdings gelang es wieder nicht, den so wichtigen Führungstreffer
zu erzielen. Dieser gelang dann in Minute 21 den Gästen. Die junge Truppe aus Forchheim machte
jedoch nach dem Gegentreffer erneut ordentlich Dampf, konnte sich aber mal wieder nicht
belohnen. Kurz vor der Halbzeit kam es dann zu einer strittigen Szene im Strafraum der Hausherren.
Es folgten eine Rote Karte und ein Elfmeter für den TSV. Somit ging es nur noch zu zehnt und mit 0:2
Rückstand in die Halbzeitpause. Nach der Pause versuchte man dann noch einmal den Gegner unter
Druck zu setzten und den Anschlusstreffer zu erzielen. Dies fiel aber aufgrund der Unterzahl von
Minute zu Minute schwerer und ermöglichte den Gästen auf Konter zu spielen. Nach 90 Minuten und
beim zu hoch ausfallenden Spielstand von 0:5 ertönte dann der Schlusspfiff an der Karlsruher Straße.

Zurück