Das Fußballcamp der Königlichen

von Sascha Vetter

“HALA MADRID!”

Am 06.08. war es soweit. Das Fußballcamp der Königlichen, Fundación Real Madrid Clinics Western Europe,war zum ersten mal Gast bei den Sportfreunden in Forchheim.

Die Kinder warteten gespannt auf den Start.
Das Trainerteam um den Campleiter Michael Dämgen (ehemaliger Fußballprofi und heutiger Fußballtrainer), welches durch die Hospitanten Peter Prihoda und Sascha Vetter von den Sportfreunden unterstützt wurde, stellten sich auf dem Platz auf und verteilten die lang ersehnten Real-Trikots für die Kinder, welche natürlich unmittelbar danach angezogen wurden.
10 Minuten später bot sich den Eltern ein Traum in weiß.
Ronaldo, Bale, Ramos, Kroos aber auch Max, Ziad, Sinclair und Lenny konnte man auf den Trikots lesen.
54 Kicker von unterschiedlichen Vereinen waren nun ausgestattet mit einem kompletten Trikotsatz, sowie einer Trinkflasche und einer Sporttasche.
Nach Einteilung in 3 Gruppen und Erläuterung der Spielregeln für die nächsten 5 Tage ging es auch schon in die erste Trainingseinheit.

Bei Temperaturen um die 35°C gaben die Kids die ganze Woche ihr Bestes.
Das Trainerteam hatte eine ordentliche Anzahl an abwechslungsreichen Übungen mit im Gepäck.
Abgerundet wurde das ganze mit modernsten Trainingsmittel.
So wurde zum Beispiel eine Kamera in 6m Höhe gefahren um die Fußballspiele auf zu nehmen.
Hierdurch haben die Kinder die Möglichkeit sich ihre persönliche Performance auf dem PC an zu schauen. In der Trainingsausrüstung befanden sich “Bazooka-Goals” ebenso wie GPS-Gürtel, mit denen der Laufweg während eines Spiels aufgezeichnet und ausgewertet wurde.
Elektronische Leibchen und der Smartball sorgten für allgemeines Staunen und trafen auf vollen Zuspruch.
Auch bei den Hospitanten.

Das Hauptthema für diese Woche, ganz klar Fußball! Aber genauso hoch im Kurs steht für die Clinics Selbstkontrolle, Respekt, gewinnen und verlieren und vor allem Teamplay. Die Kinder kamen so nicht nur fußballerisch mehrere Schritte nach vorne.

Wer sich 6 Stunden auf dem Fußballplatz engagiert, der hat natürlich auch Hunger.
So wurde den Kindern und Trainern an allen 5 Tagen ein hervorragendes Essen aus der Clubhausküche geboten.
Die Kinder dankten es der Köchin Kathi mit einem lauten “Hala Madrid!”

Aufregend wurde es noch einmal am Freitagmorgen. Da er Samstags zum Fußballer des Jahres 2017/18 in Baden-Baden gewählt werden sollte und somit ganz Nah war, hielt sich unter den Eltern hartnäckig das Gerücht, dass Toni Kroos vorbeischaut. Kurzerhand rief Organisator Samy Hamideh beim Veranstalter an und hakte nach. Leider war der Terminkalender von Toni schon voll.

Dennoch endete am Freitagnachmittag für die Kinder ein grandioses, aufregendes und erfolgreiches Fußballcamp der Königlichen. Neben einer Urkunde und dem Leistungspass, sowie dem ersehnten Ball gab es für zwei Kinder dann noch eine extra Schmankerl oben drauf.
Felix Julian aus Karlsruhe wurde als bester Spieler des Camps ausgewählt. Ebenso wurde Jannis Burkart von den Sportfreunden als fairster Spieler gewählt.
Diese beiden haben nun die Möglichkeit auf ein Training im legendären “Estadio Santiago Bernabéu”.

Ausblick:
Der Kontakt nach Hamburg steht, die Planungen im Hintergrund laufen.
Vielleicht heißt es dann an der Karlsruher Straße 76 auch 2019 wieder “HALA MADRID!”

 

 

 

Zurück