von Samy Hamideh

E3 überzeugt überregional beim Siemens-Hallen-Cup

Am 12.01.2019 war es endlich soweit: die Mannschaft konnte sich auf dem hochkarätig besetzen Siemens-Hallen-Cup beweisen. Das wiederkehrende Turnier zeichnet sich dadurch aus, dass die Teilnehmer ein besonders hohes fußballerisches Niveau mitbringen. Namen wie Karlsruher SC und SV Waldhof Mannheim, Mannschaften aus Bissingen, Freiburg oder Neckarsulm und nicht zu vergessen unsere starken Lokalrivalen aus Weingarten und dem Gastgeber Siemens versprachen schon vor Anpfiff Fußball vom Feinsten. Umso mehr war die Mannschaft stolz, dass sie zu den 12 geladenen Mannschaften gehörten.

Furios startete die Mannschaft in die Gruppenphase der Gruppe B. Man konnte 3 Siege gegen Neckarsulm, Siemens und Weingarten verbuchen, während die Rivalen sich mit vielen Unentschieden gegenseitig die Punkte raubten. Das Halbfinale war somit schon früh gebucht, trotz zweier Niederlagen in den letzten beiden Gruppenspielen sogar als Gruppensieger.

Dort stand der E3 mit den Gruppenzweiten der Gruppe A FSV Bissingen 08 gegenüber. In einem packenden Halbfinale auf Augenhöhe verloren die Jungs trotz aufopferungsvollem Einsatz leider knapp mit 1:2. Im Spiel um Platz 3 wartete Weingarten, die wiederum ihr Halbfinale gegen den KSC verloren hatten. Das Spiel verlief wie erwartet auf und ab, jedoch konnte keine Mannschaft einen Abschluss im Netz versenken. Nach dem Abpfiff stand es somit 0:0 und das bedeutete 9-Meter-Schießen - auf die kleinen Handballtore kein Selbstläufer. Und so passierte, dass man auch hier 0:1 n. E. unterlag.

Dennoch waren die Jungs der E3 und ihre Fans vollauf zufrieden mit der gebotenen Leistung, schließlich erreichte man Platz 4 von 12 sehr starken Mannschaften. Das Gezeigte ist auf jedenfall die Ankündigung zu etwas Großem, dass konnten alle Beteiligten an diesem Tag spüren. Der Tag für den 1. Platz kommt, soviel ist sicher...

Sportfreunde E3

Weiterlesen …

von Samy Hamideh

Nikolausfeier der E3 - wie Kinderaugen leuchten können!

Am 07.12.2018 fand im Clubhaus die Nikolausfeier der E3 statt. Mit 43 Teilnehmern bestehend aus Mannschaft, Eltern und Geschwistern und somit nahezu vollzählig war es ein sehr schöner und familiärer Abend, wie immer top versorgt mit Speisen und Getränken vom Clubhaus-Team. Neben der Fachsimpelei rund um die Mannschaft war für die Eltern auch Zeit für Gespräche über Themen abseits vom Fußballplatz. Mit einem kleinen Gedicht bedankten sich die Kinder für den ganzjährigen Einsatz und die Unterstützung bei ihren Eltern.

Die Kinder wichtelten sich nach zuvor gezogenen Namenszetteln die jeweiligen Geschenke zu und der Nikolaus bedachte die Mannschaft mit praktischen Fußballrucksäcken. Und als ob das noch nicht genug wäre stellte Immobilienservice Stefan Heiß einen Satz neuer Trainingsanzüge für die Mannschaft bereit. Das Leuchten in den Augen der Kinder nahm kein Ende.

Das hatten Sie sich aber auch verdient, denn die E-Jugend war wie erwartet eine ganz andere Nummer. An den F-Jugend-Spieltagen fuhren wir nicht selten mit 40 bis 50 Treffern glücklich nach Hause, in der E-Jugend ist es nicht mehr ganz so leicht Kantersiege zu feiern. Dennoch sind wir sehr gut vorbereitet in die Saison gestartet und konnten in der Hinrunden-Staffel auf Anhieb Platz 2 erreichen.

Die fußballerische Entwicklung findet statt und es ist schön zu sehen, dass die Kinder Woche für Woche Fortschritte machen. Die Spielidee unserer Art Fußball zu spielen findet bei den Kindern großen Anklang. Die Lernbereitschaft ist hoch, die Ausfälle im Training, bei Spielen und Turnieren verschwindend gering. Wir stehen teilweise 1-2 Jahre älteren Mannschaften in nichts nach.

Aber noch einen weiteren Punkt möchte ich hervorheben: Unsere Jungs sind entgegen dem allgemeinen Trend im Jugendfußball jederzeit sehr fair. Ich habe der Erinnerung nach weder Schimpfworte noch körperliche Auseinandersetzungen oder ähnliches von unseren Kindern auf dem Platz gesehen. Egal wo wir auftreten, die Mannschaft verhält sich nahezu einwandfrei. Das ist nicht selbstverständlich, weswegen ich vor den Kindern dahingehend nur den Hut ziehen kann- einfach top!

Doch nicht nur die Kinder geben alles. Diese Mannschaft wäre ohne die tolle Unterstützung von euch Eltern nur halb so gut. Ständig ist was zu waschen, ausschlafen an den Wochenenden ist selten. Auch die Fahrerei ist manchmal anstrengend mit 3 quasselnden Kindern im Auto, die Kinder müssen auch mal getröstet und motiviert werden. Backen und Verkaufen auf den Turnieren statt dem eigenen Kind beim spielen zuzusehen ist mit Sicherheit nicht erfreulich. Ihr macht das alle aber ganz hervorragend, dieser Support macht den Erfolg erst möglich! Bleibt so wie Ihr seid, wirklich herzlichen Dank dafür!

Alles in allem stimmt es in der Mannschaft, in jedem Bereich haben wir optimale Bedingungen. Wir haben eine Menge bewegt in diesem Jahr und ich freue mich auf das Fußballjahr 2019 mit den Kindern und euch Eltern.

Weiterlesen …

von Sascha Vetter

Die E3 erfolgreich in Ottersdorf

Am 25.11.2018 war die E3 in Ottersdorf zum hochklassigen Leistungsvergleich mit dem KSC, SG Siemens und dem FV Ottersdorf eingeladen. Der Spielmodus sah 3 Spiele zu je 25 Minuten vor, mit jeweils 10 Minuten Pause zwischen den Spielen.

Im ersten Spiel musste unsere E3 gegen den Gastgeber FV Ottersdorf ran. Die Mannschaft konnte ihr schnelles Kombinationsspiel aufziehen und kam gut ins Spiel. Der FV Ottersdorf verteidigte mit Mann und Maus, konterte auch 3 mal gefährlich, scheiterte aber genauso oft am sich in Hochform präsentierenden Forchheimer Keeper Louis. Der Spielwitz und die sichere Spielweise brachte am Ende den Sieg mit 4:0.

Das zweite Spiel gegen die SG Siemens war dann nicht mehr ganz so überzeugend. Nach der schnellen Führung zum 1:0 spielte die Mannschaft nicht mehr ganz so sicher und stellte das Kombinationsspiel auch nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Mittelfeldmotor Ziad nahezu ganz ein. Die Mannschaft agierte fast nur noch mit langen Bällen. Die SG Siemens drückte in der Schlussphase mehr und mehr. Mit Glück und Kampfgeist in der Defensive konnte man den Ausgleich jedoch mehrfach abwenden und schlussendlich das glückliche 1:0 über die Zeit bringen.

Gegen den KSC ging es in die letzte Partie. Hier war schon vor dem Spiel klar, dass man mit nun insgesamt 2 Verletzten und einem angeschlagenen Spieler nicht mehr alle Optionen hatte um das Spiel auf Augenhöhe zu bestreiten. Jonas zwickte die Wade und Lenny hatte sich in den beiden Spielen zuvor wohl zu sehr verausgabt. Die sicheren Kombinationen des KSC stellten die Defensive der E3 auf eine harte Probe, man konnte jedoch viele Angriffe abwehren. Die E3 hatte lediglich 3 gute Kontermöglichkeiten, die aber leider allesamt nicht verwertet werden konnten. Mit 2 schön vorbereiteten, aber vermeidbaren Fernschüssen erzielte der KSC seine Treffer und gewann am Ende verdient mit 2:0.

Im Anschluss an den Leistungsvergleich ging es dann schnell Richtung Wildpark wo sich die Mannschaft bei Cola und Bratwurst die Partie KSC gegen 1860 München anschaute. Alles in allem ein gelungener Tag. Schlussendlich hat man sich auf dem Leistungsvergleich ordentlich präsentiert, die Ausfälle wiegen jedoch schwer. Wir wünschen allen Verletzten schnelle und gute Besserung!

Weiterlesen …

von Sascha Vetter

2x45 trifft 2x25 Minuten

Am gestrigen Dienstag (23.10.2018) bekam die E-Jugend Besuch von der 1.Mannschaft. Kim Harz und Marcel Worgt übernahmen, nacheinander, alle 3 Mannschaften der E-Jugend und hatten richtig coole Übungen im Gepäck. Es waren Finten mit dabei, Dribbelübungen, Koordination, Ballführung und natürlich Torabschluss.
Am Ende waren alle Kids begeistert und bestätigten das allen anwesenden mit einem 3-fachen Jubel.
Kim und Marcel hatten ebenfalls sichtlich Spaß und sprachen sogar schon von einer Wiederholung. Selbst die Trainer der E waren begeistert. Durften diese doch auch mal in die Rolle des Zuschauers schlupfen.
Danke Kim, danke Marcel.

Weiterlesen …

von Sascha Vetter

Hätte, hätte, Fahrradkette.

Das letzte Heimspiel der Saison verbrachte die E1 leider im Dornröschenschlaf. Es wollte nichts so richtig funktionieren. Trotz Respekts des Gegners. Daher mussten wir Federn, in Form von 3 Punkten, liegen lassen. Das Spiel ging somit nach Pfaffenrot.
Daher heist es kommenden Samstag umso mehr. Vollgas Sportis.

Weiterlesen …