Interview mit Timo Gassanow

von Tobias Pfleger

Hallo Timo, du bist vom FC Dahn (Pfalz) im Sommer 2017 an die Karlsruher Straße gewechselt, wie kamst du zurecht und wie lange hat die Umstellung gedauert?

Weltklasse, ich bin von Anfang an herzlich empfangen worden.

Von Umstellung würde ich überhaupt nicht sprechen, auch in BaWü ist der Ball rund ;-)

_______________________________________________________________________________________________________________

Wenn man die holprige Vorrunde betrachtet, was denkst du kann man besser machen, und auf was wird es in der Rückrunde ankommen?

 Wir müssen einfach effizienter werden, über die Qualität brauchen wir nicht sprechen – die ist mehr als vorhanden.

Wenn man sich beide Spiele nach der Winterpause anschaut, sieht man das wir bereit sind keinen Zähler mehr abzugeben.  

_______________________________________________________________________________________________________________

Wenn du deine Laufbahn Revue passieren lässt, was war dein schönstes, bzw. schlimmstes Erlebnis?

 Zum Glück durfte ich schon einige Meisterschaften feiern, da ist jede einzelne auf seine Art und Weise schön. Jetzt bin ich hier und will alles dafür geben das wir hier noch den ein oder anderen Sportlichen Erfolg zusammen feiern können!

_____________________________________________________________________________________________________________

 Wenn du dich selbst betrachtest, was denkst du wo liegen deine Stärken und wo könntest du dich noch verbessern?

 So wenig Zeilen für so viele Stärken ;-)

Ich würde sagen das die Schnelligkeit und Technik zu meinen größeren Stärken gehört, beim Kopfballspiel könnte ich vielleicht noch eine extra Trainingseinheit vertragen ;-)

_____________________________________________________________________________________________________________

 Deine Wünsche für die Rück- und kommende Runde?

 

Zur Rückrunde: Keine Punkte mehr abgeben!

Zur kommenden Runde: Am Ende der Runde den Platz an der Sonne!

Zurück