TSV Auerbach II - FVF III

von Sascha Vetter

Auswärtserfolg in Auerbach

Nach den letzten zwei deftigen Pleiten gegen Neureut und Stupferich mit insgesamt 12 Gegentoren war man beim Gastspiel in Auerbach auf Wiedergutmachung aus.
Bei äußerlichen guten Rahmenbedingungen, herrlichem Sonnenschein und einem nominell starken Kader starteten die Blau-Schwarzen ins Spiel. So konnte man auch die ersten Akzente im Spiel setzen, jedoch setze F. Hanske einen Kopfball nach knapp 10min übers gegnerische Gehäuse.
Aktionen im Strafraum waren eher Mangelware. Das Spielgeschehen fand hauptsächlich im Mittelfeld statt. Gefährlich wurde es bei einem eigenen zu kurz geratenen Rückpass auf den Torhüter, sodass Lukas Reis Kopf und Kragen riskieren musste um die Situation zu entschärfen.
Nach 30min fasste sich J. Kastner aus halb rechter Position jedoch ein Herz und zwang den gut agierenden Keeper mit seinem platzierten Schuss ins lange Eck zu einer Glanzparade. Ehe sich beide Seiten schon mit einem Unentschieden auf den Pausentee einstellten passierte es
jedoch. Eine Offensivaktion der Heimelf konnte im Strafraum nur durch ein Foul gestoppt werden. K. Schmid verwandelte den Elfmeter souverän ins rechte obere Eck. So ging es mit einem Rückstand in die Pause, wobei man selbst nicht so recht wusste wieso. Hatte man doch den Gegner im Griff und
sich optische Vorteile in HZ1 erarbeitet.
Mit 2 frischen Akteuren (L. Koller + A. Motschka) und den richtigen Worten in der Kabine brachte unser Trainer „Dirty“ frischen Wind in die Partie. Zweikämpfe wurden aggressiver geführt und vor allem die Pässe im letzten Drittel waren genauer. Zum verdienten Ausgleich in der 53.min musste jedoch eine Standartsituation führen. Nach einem Eckball wurde A. Motschka im 16er regelwidrig zu Fall gebracht, sodass der zweite Elfmeter dieser Partie die Folge war.
F. Hanske trat an und verwandelte gewohnt sicher ins linke untere Eck. Da der Schiedsrichter den Ball jedoch noch nicht freigegeben hatte musste der Strafstoß wiederholt werden. F. Hanske nahm das wörtlich und verwandelte wieder ins gleiche Eck. In der 60min ergab sich für P. Sanjkovic eine wunderbare Schusschance, leider entschied sich dieser uneigennützig für einen Querpass, wobei ein Auerbacher Abwehrspieler dazwischen ging und den sofortigen Konter einleitete.
So musste sich unser Torhüter „Famulla“ auszeichnen, der einen Flachschuss des Stürmers aufs linke Eck parieren konnte. Den Abpraller musste der zweite mitgelaufene gegnerische Stürmer nur noch einschieben, hier hatte er aber die Rechnung ohne F. Fischer gemacht, welcher in höchster Not dazwischen grätschte und den erneuten Rückstand verhinderte. Es dauerte bis zur 70min ehe L. Koller ein Fehler im Auerbacher Spielaufbau nutzte und wunderbar auf den durchgestarteten J. Kastner durchsteckte. Dieser lief in halbrechter Position in den 16er, legte sich den Ball gekonnt mit einer Finte auf seinen starken linken Fuß und schloss ab zur verdienten Führung in kurze Torwarteck. Das erlösende 3:1 fiel in der 84min, vorausgegangen eine Flanke aus dem rechten Halbfeld, welche im Zentrum von P. Sanjkovic auf die Füße von J. Kastner verlängert wurde. Den ersten Abschluss
konnte der Torwart noch parieren, doch im Nachschuss machte J. Kastner den Sieg für seine Farben perfekt.
Fazit: Durch eine Leistungssteigerung in HZ2 sowie einer konsequenteren Chancenverwertung konnte man 3 wichtige Punkte in Auerbach mitnehmen und das selbst gesteckte Ziel erfüllen.
Nächsten Sonntag erwartet man vor heimischem Publikum um 12:30Uhr den FV Bruchhausen, die nach schwachem Saisonstart aktuell einen Aufwärtstrend erleben.

Geschrieben von Alexander Huber

Zurück