von Sascha Vetter

SSV Ettlingen II - FVF III

Torfestival in Forchheim
Am Sonntag war der SSV Ettlingen 2 beim F.V. Sportfreunde Forchheim 3 zum Gastspiel geladen. Die Gäste bekamen dabei keinen Fuß auf den Boden und wurde mit 6:0 nach Hause geschickt.
„Wiedergutmachung“ hieß die Devise, unter der die Spieler der dritten Mannschaft des F.V. Sportfreunde Forchheim am 22.09.2019 das Grün betraten, auf dem man sich noch vorige Woche vor heimischem Publikum mit 0:8 abfertigen ließ. Dementsprechend gingen die Sportfreunde gegen die anfangs noch früh anlaufenden Gäste aus Ettlingen zu Werke, sodass bereits in der 10. Minute nach feinem Pass von Patrick Sanjkovic Sefa Kaya das 1:0 erzielte. Kurz darauf erhöhte Kapitän Lukas Koller auf 2:0 und sorgte so schon früh für klare Verhältnisse.
Der FVF war nun drückend überlegen und erspielte sich immer mehr und bessere Chancen - das 3:0 lag in der Luft. So tauchte allein Adrian Pfleger zweimal frei vor dem Schlussmann der Ettlinger auf, scheiterte aber und da auch die anderen hochkarätigen Chancen liegen gelassen wurden, hatte der SSV Ettlingen 2 kurz vor dem Pausenpfiff noch die Möglichkeit den Anschlusstreffer zu erzielen. Symptomatisch für das Spiel der Gäste geriet der „Torschuss“ aber zu einem Kullerball, der im Außennetz landete.
Nach der Pause legten die Sportfreunde einen regelrechten Blitzstart hin. Lukas Koller schickte Adrian Pfleger in die Tiefe, welcher den herauseilenden Ettlinger Keeper umspielte und locker zum 3:0 einschob (46. Min). Die nächsten Minuten waren von Forchheimer Angriffswellen geprägt, welche aber allesamt zu ungenau ausgespielt wurden, ehe der eingewechselte Aron Motschka im Strafraum umgerissen wurde und der fällige Elfmeterpfiff erklang. Formsache für Florian Hanske – 59. Spielminute - 4:0. Das Spiel war nun endgültig entschieden, was die Forchheimer aber nicht um ihre Torlaune brachte. Nur zwei Minuten später entwischte Lukas Koller der Hintermannschaft der Gäste, legte uneigennützig zu Adrian Pfleger quer, welcher nur noch ins leere Tor einschieben musste und so seinen Doppelpack perfekt machte (61. Min). In der 76. Spielminute machte Aron Motschka das halbe Dutzend voll und setzte so gleichzeitig den Schlusspunkt in einem Spiel, in dem die Jungs der geilen dritten, nach der Schmach der Vorwoche wieder ihr wahres Gesicht zeigen konnten und das auch in der Höhe völlig verdient gewonnen wurde.

Weiterlesen …

von Bastian Brandauer

FVF III - Grünwinkel II

Weiterlesen …

von Christoph Hirsch

Espanol II - FVF III

Weiterlesen …