von Sascha Vetter

FVF - FC Südstern

Bei sonnigem Wetter, dafür aber schwierigen Platzverhältnissen, traf die 3. Mannschaft der Sportfreunde Forchheim am Sonntag auswärts auf die Reserve des FC Südstern Karlsruhe.
Auf dem sehr kurzen und unebenen Platz entwickelte schnell ein Spiel, das stärker von langen Bällen und vielen Zweikämpfen als von viel Passspiel geprägt war. Torchancen waren dafür, vor allem auf Seiten der Gäste, absolut keine Mangelware. So  gab es bereits in der 5. und 12. Spielminute zwei gute Möglichkeiten in Führung zu gehen. Es dauerte jedoch bis zur 17. Spielminute, ehe Aron Motschka nach einer guten Hereingabe durch Lukas Koller technisch herausragend zum 0:1 Führungstreffer vollenden konnte. Lediglich eine Minute Später konnte Christopher Baumann  einem gegnerischen Verteidiger den Ball abnehmen und, nachdem zwei weitere Verteidiger überwunden waren, mit einem unhaltbaren Schuss die Führung ausbauen. In der 21. Minute gab es zwar einen kleinen Rückschlag, als die Heimmannschaft den Anschlusstreffer erzielen konnte, davon ließen sich die Sportfreunde aber nicht weiter beirren. Noch vor der Pause gelang es dann in der 44. Minute Sefa Kaya nach einer Ecke, die Führung per Kopfballtor weiter auszubauen. So ging es mit einem Spielstand von 1:3 in die wohlverdiente Halbzeitpause.  Gleich nach eben dieser konnte Patrik Sanjkovic nach einer Ecke von Christopher Baumann  zum 1:4 treffen und so für klare Verhältnisse sorgen und den Vorsprung auf 3 Tore erhöhen. Dies war auch gut so, da es der Heimmannschaft in der 55. Minute erneut gelang, noch einmal einen Anschlusstreffer zu erzielen. Einige Minuten später wurde es dann kurios, als in der gegnerischen Mannschaft nach einem kurz ausgeführten Freistoß am eigenen Strafraum eine solche Verwirrung herrschte, dass Lukas Koller dem Keeper einfach den Ball von den Füßen nehmen und seelenruhig zum 5:2 treffen konnte. Danach wurde das Spiel dann etwas ruhiger,  da die Heimmannschaft nun einiges an Hoffnung verloren hatte, während der FVF auf jeden Fall nichts mehr anbrennen lassen wollte. Einige Minuten  vor Schluss ließ es sich Pascal Schubrizki nach einem Zuspiel von Fabian Fegert  dann trotzdem nicht nehmen, gleich zwei gegnerische Verteidiger zu umlaufen und mit dem 2:6 den Sieg ein für alle Mal zu sichern.
So konnten die Sportfreunde Forchheim 3 nach zuletzt zwei Niederlagen auf eindrucksvolle Weise in einem spannenden Spiel wieder 3 Punkte mit nach Hause nehmen und zusätzlich ihren Beitrag zu einem torreichen  12-Punkte-Wochenende des FVF leisten. Nächste Woche erwartet die „geile Dritte“ dann wieder ein spannendes Spiel, wenn der FC Busenbach 2 zu Gast in Forchheim ist.

Weiterlesen …

von Sascha Vetter

FV Sportfreunde Forchheim 3 – SG DJK/FV Daxlanden 2 1:3 (1:2)

Am Sonntag  trafen die Sportfreunde Forchheim 3  auf die zweite Mannschaft aus Daxlanden. Vor heimischem Publikum entwickelte sich schnell eine spannende Partie. Bereits in der 3. Spielminute stieg der Daxlander Alfons Palumbo nach einer Ecke am höchsten, und brachte die Gäste in Führung. Die Forchheimer blieben von diesem frühen Gegentreffer jedoch unbeeindruckt und versuchten, schnell den Ausgleich zu erzielen. Bereits in der 7. Minute gab es dazu die Möglichkeit, Lukas Koller scheiterte jedoch knapp am Gäste-Keeper. Es dauerte allerdings nur 2 Minuten, bis Lukas Koller erneut die Chance bekam und es sich nach einem steilen Ball nicht nehmen ließ, durch die Beine des Torwarts den Ausgleich zu erzielen. Die Freude hielt jedoch nicht lange an, da sich die Gäste schon in der 11. Spielminute durch einen unhaltbaren Fernschuss die Führung zurückeroberten konnten. Daraufhin entwickelte sich ein Spiel, in dem beide Mannschaften gute Chancen hatten, weitere Treffer zu erzielen, was aber keinem gelang. Eine Möglichkeit für die Sportfreunde sticht dabei besonders heraus, als die Heimmannschaft in der 22. Minute zuerst am Pfosten und in zwei Nachschüssen jeweils am Daxlander Torwart scheiterte.  So dauerte  es bis zur 73. Minute, bis der Ball im Tor lag – allerdings in dem der Forchheimer. Nach einem zu kurz geratenen Klärungsversuch aus dem Strafraum landete der Ball direkt vor den Füßen des Ex-Forchheimers Wurster, der den Ball per Direktabnahme im Tor versenken konnte. Obwohl sich die Sportfreunde in der Schluss-Viertelstunde noch einige gute Möglichkeiten erspielen konnten, sollte keine dieser mit einem Tor enden. So bleibt es beim Endstand von 1:3, wobei wohl vor Allem die Effizienz beim Torabschluss dafür gesorgt hat, dass keine Punkte eingefahren werden konnten. Das Spiel selbst stimmt einen jedoch positiv, dass im kommenden Auswärtsspiel gegen den FC Südstern wieder Punkte mit nach Hause genommen werden können.

Weiterlesen …

von Sascha Vetter

FVF 3 - FV Linkenheim

Am Sonntag traf die Kreisligareserve des FV Linkenheim auf unsere "geile" dritte Manschaft.  Auf heimischen Geläuf entwickelte sich eine zuerst ausgeglichene Partie, welche sich vor allem im Mittelfeld abspielte. Beide Mannschaften ließen die letzte Konsequenz Richtung gegnerischen Strafraum vermissen. Dies änderte sich schlagartig in der 13. Minute als Lukas Koller straffällig allein im gegnerischen 16ner gelassen wurde und eine Hereingabe von links konsequent ins rechte untere Eck zum 1:0 vollendete. Geschockt von plötzlichen 1:0 drehten die Gäste auf und konnten um direkten Gegenzug nach Wiederanpfiff in der 15. Spielminute das 1:1 markieren. Auch hier wurde der gegnerische Spieler sträflich allein gelassen. Anders als Linkenheim gab unsere Mannschaft geschockt vom direkten Ausgleich nun Minute für Minute mehr Spielanteile an die Gäste ab. In der 36. Minute konnten diese den dadurch verdienten 1:2 Führungstreffer markieren. Mit diesem Zwischenstand ging es in die Pause. 
Nach dem Pausentee konnten vor allem unsere Gäste an die 1. Halbzeit anknüpfen und markierten auch die ersten Chancen. Erst nach ca. 10 Minuten konnten unsere Jungs das Spielgeschehen langsam mit viel Ehrgeiz und Willen drehen und kamen im Verlauf zu zwei fast hundertprozentigen Chancen, die leider nicht genutzt wurden. Dies sollte sich rächen, als mitten in unsere Druckphase die Gäste in der 69. Minute zum 1:3 trafen. Im weiteren Verlauf konnten leider keine weiteren Akzente mehr gesetzt werden bis, zu allem Übel, in der 89. Minute der gegnerische Spieler nach einem Abwehrfehler allein auf das leere Tor zu lief und zum 1:4 Endstand einschob. 
Am Ende gewann die Effizenz vor dem Tor - auch wenn ein bisschen zu hoch. Jetzt heißt es aufstehen, Mund abwischen und die Krone richten. Nächste Woche geht es dann am 18.10. beim zweiten Heimspiel in Folge gegen die Reserve des SG DJK/FV Daxlanden. Weiter geht's Jungs!

Weiterlesen …

von Sascha Vetter

Platz 4!

Beide Teams versuchten ihr Spiel geordnet über die Abwehrreihen und das Mittelfeld aufzubauen. Von einer Szene der Hausherren mal abgesehen (12. Min.), als ein Schuss aus etwa 20m von halblinker Position an den langen Pfosten prallte, hatten die Gäste aus Forchheim den besseren Start erwischt.
Nach etwa 20 Spielminuten kamen die Hausherren besser ins Spiel und bekamen nun ein leichtes Übergewicht im Mittelfeld. Aber beide Abwehrreihen standen gut und konnten die Angriffe jeweils verteidigen. Torchancen waren in der ersten Hälfte eher Mangelware.
Erst in der 40. Minute kam es zu einer Torchance für die Gäste. Ernst spielte aus dem Mittelfeld einen klugen Pass in den Lauf von Schubrizki. Dieser wiederum umspielte einen Abwehrspieler und konnte mit einem satten Linksschuss aus 18m ins lange rechte Eck zum 0:1 einnetzen - Halbzeit. FVF3 Interimscoach Timo Schorb musste in der Halbzeitpause die richtigen Worte gefunden haben.
Seine Jungs kamen zu Beginn der zweiten Hälfte wieder besser ins Spiel. Sie stören früh und verteidigten hoch - so wie es eigentlich schon zu Beginn angedacht war.
Das Übergewicht im Mittelfeld war nun klar beim FVF3, jedoch ohne Ertrag. Die Bruchhausener versuchten in der letzten Viertelstunde nochmal alles um zumindest einen Punkt zu holen. Dadurch ergaben sich zum Spielende hin einige Großchancen für die Jungs vom FVF3:
Streckfuß konnte sich auf dem linken Flügel durchsetzten und wollte Horzel, der allein vorm Tor gewesen wäre, den Ball zustecken. Der Außenverteidiger traf beim Abspiel den Ball aber nicht sauber und er blieb am Verteidiger hängen.
Nur kurz später die nächste 100 %ige Chance für Horzel der allein auf den Torwart zulief. Einerseits war etwas Pech beim Abschluss im Spiel, anderseits hatte der Keeper der Hausherren geschickt den Winkel verkürzt und zur Ecke geklärt.
Zu dem Zeitpunkt hätten die Gäste alles klar machen können/müssen. So aber kamen die Bruchhausener noch zu Halbchancen, die allerdings alle von Cuntz pariert werden konnten.
Am Ende des Tages hat dem Team des FVF3 ein Tor gereicht, um die 3 Punkte mit nach Hause zu nehmen. Nach dem fünften Spieltag befinden sich 9 Punkten auf dem Konto der Gäste - Platz 4!

Weiterlesen …

von Sascha Vetter

FVF 3 mit bitterer Heimpleite

Bei  herbstlichen  Temperaturen  trafen  am  Sonntag  die Sportfreunde  Forchheim  3  und  der TSV  Schöllbronn  2  und  aufeinander.  Mit  einem  Heimsieg als  klares  Ziel  vor  Augen,  dauerte es  nur bis zur 10.  Spielminute  bis  die  Sportfreunde durch  Jakob  Müller  zur  ersten  guten Torchance  kamen,  als  dieser  einen  hohen  Ball  gekonnt mit  der  Brust  annahm  und  dann  mit rechts  knapp  neben den Kasten  setzte.  In  der  Folge übernahm  die  "geile  Dritte"  mehr  und mehr  die  Kontrolle  über  das  Spiel  und  erarbeitete sich  immer  wieder  gute  Gelegenheiten  um in  Führung  zu  gehen.  So  kam beispielsweise  Aron  Motschka nach  einem  kurzen  Solo  im Strafraum  zum  Schuss,  traf  aber  aus  spitzem  Winkel nur  den  Pfosten  (19.  Min).  In  der  45. Minute  hatte  die  Forchheimer  dann  schon den Torschrei auf  den  Lippen  als  Sven  Zutavern den  Ball  aufs  Tor  brachte,  wo  allerdings  ein  Verteidiger für  den  bereits  geschlagenen Schöllbronner  Torwart  auf  der  Linie  klären  konnte.

Nach  dem  Seitenwechsel  begann  die  Heimmannschaft  zunächst dort,  wo  sie  aufgehört  hatte und  kam  in  der  50.  Minute  zum  nächsten  Hochkaräter, als  Florian  Hanßke  frei  durch  war aber  am  gut reagierenden  Keeper  scheiterte. Im  direkten  Gegenzug  rächten  sich  dann  die  vielen vergebenen  Chancen.  Ein  eigentlich ungefährlicher  Ball  konnte  nicht  entscheidend  geklärt werden  und  landete stattdessen  direkt in  den  Füßen  des  Gegners.  Einen  Pass  und  einen  strammen Schuss  ins  linke  Ecke  später stand  es  dann  auf  einmal  0:1.  Vom  unerwarteten  Rückstand sichtlich  geschockt  ließen sich die  Sportfreunde  dann  von  ermutigten  Schöllbronnern überrumpeln,  sodass  es  nur  sieben Minuten  später  auf  einmal  0:3  stand. Im  weiteren  Spielverlauf  gelang  es  dann  nicht  mehr wirklich Druck  auf  die  Gäste  auszuüben. In  der  90.  Minute  gelang  allerdings  noch  der  wohl verdiente  Ehrentreffer  durch  Pascal Schubrizki  der  nach  Kopfballablage  von  Armin  Bhuian zum  1:3  entstand einschob.

Weiterlesen …