von Sascha Vetter

Kraftprobe mit siegreichem Ausgang

Am Sonntag, dem 6.Spieltag der Saison waren die Damen der SpG Daxlanden/ Forchheim zu Gast bei
Post Südstadt Karlsruhe, gegen dessen zweite Frauenmannschaft sie ein weiteres Match zu bestreiten
hatten. Nach fünf Spielen ohne Niederlage oder Gegentor war der Druck diese Erfolgsserie auch
weiterhin halten zu können, nicht weniger als enorm.
Als die Frauschaft pünktlich und bei bestem Sonnenschein um 11 Uhr auf dem Platz des PSK stand
waren zahlreiche Unterstützer am Spielfeldrand präsent. Nicht nur ihre Teamkolleginnen waren mitgereist
um ihnen zu zuzuschauen, auch andere Vereinsmitglieder wollten sich diese Partie nicht entgehen lassen.
Die ersten sechsten Minuten, in denen sich das Team bereits drei Chancen erspielt hatte ließen frühen
Optimismus zu. Je weiter die erste Halbzeit jedoch voran schritt desto deutlicher wurde, dass der PSK ein
ernst zu nehmender Rivale war. Das gegnerische Team wusste durchaus seine Möglichkeiten zu nutzten
und per Konter unseren Damen gefährlich zu werden. Doch, die bis dahin viel zu selten erwähnte, aber
umso beeindruckendere Spitzen-Torfrau der SpG, Dinah Baum gelang es durch einige meisterhafte
Paraden das zu null für unser Team aufrechtzuerhalten.
Die Unruhe, die sich noch bis zur Halbzeitpause auf dem Platz hielt, verstärkt sich noch durch eine
Häufung von Wechseln.
Zwar war die SpG immer noch die stärkere Mannschaft, allerdings fiel die erste Hälfte des Spiels vor
allem durch ungenaue Pässe und eine zögerliche Zweikampfführung auf. Trotzdem muss auch berichtet
werden, dass die Mannschaft sich nicht nur in den ersten Spielminuten einige Chancen für einen
Führungstreffer erspielt hatte, sondern auch weiter kontinuierlich in die Hälfte des Gegners vordringen
konnte. Bezahlt machte sich dies, fünf Minuten vor dem Pausenpfiff, als die Stürmerin Laura Breede das
0:1 er-dribbelte.
Nach einer Besprechung in der Pause zum weiteren Verlauf des Spiels lässt sich die zweite Halbzeit als
deutlich geordneter beschreiben als die erste. Die Damen schafften es die Angriffe des Gegners stark
einzudämmen und sich stattdessen selbst mehr Raum auf dem Feld zu erspielen. Diese neue Sicherheit
auf dem Platz blieb nicht ohne die verdiente Belohnung. Schon neun Minute nach Beginn der zweiten
Hälfte schaffte es unsere Topstürmerin Emel Monia Yilmaz, mit einer geschickten Finte das 0:2 zu
erzielen. Clever hatte sie das Runde erst rechts an der Torhüterin vorbei gelegt und dann zielsicher im Tor
versenkt. Nachdem das Spiel sich nun eindeutig zu unseren Gunsten verlagerte, wurde auch die Spielart
rauer. War die erste Halbzeit noch durch ihre besondere Fairness aufgefallen (der Schiedsrichter musste
kein einziges Mal von seiner Pfeife Gebrauch machen) so änderte sich das nun postwendend. Dies hielt
unsere Damen, im Speziellen die Torjägerin Emel Monia Yilmaz, jedoch nicht davon ab, weiter ihr Spiel
zu kreieren. Als sich in der 77 ́Minute, nach einer schönen Vorlage von Kapitänin Sophia Kugelher die
Möglichkeit ergab auf ein 0:3 zu erhöhen, wusste Yilmaz dies prompt zu nutzen. Das Match schien nun
klar für die SpG entschieden zu sein, doch es gelang Emel Yilmaz noch vier Minuten vor Schluss den 0:4
Endstand herauszuholen. Dieses Tor war nicht nur ein weiteres auf dem Konto der SpG, es war auch ihr
zehnter Treffer im sechsten Spiel, was sie zur Torkönigin der Liga krönte.
Damit endete nach einem zähen Ringen in der ersten Hälfte und einer dafür umso schöneren zweiten
Halbzeit ein weiteres Spiel erfolgreich für die SpG Daxlanden Forchheim. Nicht nur die Siegesserie
konnte vor zahlreichen Zuschauern gehalten werden sondern auch das Torverhältnis auf 19:0 erhöht
werden.
Mit dem Ziel diese Erfolgsserie auch weiterhin fortzuschreiben wird die SpG Daxlanden/ Forchheim die
FSV Eisingen am kommenden Sonntag auf dem Herbert-Heil-Sportpark empfangen.
Von Marlene Hagel

Weiterlesen …

von Sascha Vetter

Erfolgreiche Zurückeroberung der Tabellenspitze

Nach dem souveränen 4-0 Auswärtserfolg (Eigentor, 2x Monia und Sophia) in Kieselbronn, war der heutige Kontrahent unser langjähriger Angstgegner der FC Viktoria Enzberg. Pünktlich um 11:00 Uhr war Anstoß auf dem kräftezehrenden Geläuf. Bei einem Sieg war die Tabellenführung bereits vor dem Spiel sicher, denn die Endergebnisse der restlichen Spiele dieses Spieltages, waren alle zu unseren Gunsten! Kaum 13 Minuten waren vergangen als ein nicht gegebener Strafstoß für reichlich Empörung bei den mitgereisten Fans der SpG sorgte. Alle Anwesenden im Viktoria Sportpark sahen dies als die erste Fehlentscheidung des Tages, welche auf den Ausgang des Spieles glückerlicherweise keinen Einfluss nahm. Für den nächsten Aufreger sorgte der Referee gerade 10 Minuten später, als Nadine Quittkat nach wunderbarem Pass den ersehnten Führungstreffer erzielte. Nach kurzen Momenten der Freude, auch schon die Enttäuschung, der Schiedsrichter hatte auf Abseits entschieden. Bei dieser Entscheidung lag er richtig. Von diesem Zeitpunkt entwickelte sich das Spiel nur noch zu unseren Gunsten, denn die gegnerische Mannschaft konnte immer mehr in die eigene Hälfte zurückgedrängt werden. Es wurden nur noch Entlastungsangriffe zugelassen. Schließlich fünf Minuten vor Halbzeit, endlich das verdiente Tor. Erzielt oder eher er-kullert durch die vormalige Beinahe-Schützin Quittkat. Mit dieser Führung ging es zum Pausentee. Zurück auf dem Platz konnte die SpG nun mehr denn je zeigen, warum sie sich den Platz an der Tabellenspitze verdient hatten. Während es vor allem am Anfang der ersten Halbzeit hinten noch zu einigen brenzligen Situationen kam, überzeugte die Frauschaft nun mit einer Kombination aus gutem Zusammenspiel, sauberen Pässen und geschickt erspielten wie erlaufenen Spielsituationen. Das beste Beispiel war das Tor zum 0:2 Endstand, das Emel Yilmaz nach einer Flanke von Chiara Schneider in der 59 ́Minute erzielte. Mit diesem Spielstand und dem damit einhergehenden Sieg holten die Damen sich nicht nur die Tabellenführung zurück, sie reihten auch den fünften Sieg ohne Gegentreffer in Folge an.

Am kommenden Sonntag, 25.10.2020 gastieren wir erneut in der Ferne. Anstoß um 11.00 Uhr wird auf dem Sportplatz in der Ettlinger Allee 3 gegen Post Südstadt Karlsruhe II sein.

Die Damenmannschaft würde sich wieder über zahlreiche Unterstützung freuen.

Von Marlene Hagel

Weiterlesen …

von Sascha Vetter

Dritter Dreier bringt die Tabellenführung

Das dritte Spiel der Saison, für die SpG Daxlanden/Forchheim war eines das voller Spannung erwartet
wurde. Spannend deshalb, weil die Spielerinnen von Daxlanden und einige Kickerinnen des heutigen
Rivalen ASV Durlach früher zusammen den Ball über den Platz gedribbelt haben. Also für die meisten
nicht weniger als eine Reviermakierung. Dementsprechend wurden die Gäste zum ersten Heimspiel im
Herbert-Heil-Sportpark empfangen. Bei herbstlichem Wetter und mit sehr vielen Zuschauern, pfiff der
souverän pfeifende Referee die Partie pünktlich um 11.00 Uhr an. Beide Mannschaften waren gewillt und
mehr als bereit sich die drei Punkte zu erspielen. Diese Haltung bestimmte den Verlauf der ersten
Halbzeit merklich. Denn obwohl die Frauen von der SpG den Gästen aus Durlach sowohl technisch als
auch spielerisch überlegen waren, verhinderte deren Unnachgiebigkeit eine frühe Führung unserer
Mannschaft. Zwar konnte sich die SpG einige gute Offensivaktionen erspielen, diese aber nicht
erfolgreich abschließen. Die Erkenntnis der ersten Halbzeit wird gewesen sein, dass unser Team zwar das
stärkere war, sich aber zu leicht dem unruhigen und hektischen Spiel des Gegners angepasst hatte. Die
Bemühungen der ersten Halbzeit sollten in HZ 2 nun Früchte tragen, als die eingewechselte Emel Monia
Yilmaz in der 56 ́Minute das Siegtor erzielte. Die quirlige Stürmerin mit der Nummer 11, konnte auch
heute wieder ihr Talent beweisen. Mit der Präzession einer Ballerina dribbelte sie den Ball an einer Reihe
von Abwehrspielerinnen vorbei, bevor sie ihn schließlich im Netz tanzen ließ. Dieser Führungstreffer,
war nicht das was sich der ASV erwünscht hatte und dementsprechend bekam die bis dahin faire Partie
eine ruppigere Gangart. Diese spiegelte sich besonders in der gelben Karte für Durlach in der 75`. Eine
wahre Freistoß-Lavine zu Gunsten der Gäste sorgte in den letzten paar Minuten des Spiels noch einmal
für die eine oder andere Gänsehaut bei den zahlreich erschienenen Zuschauern. Schreckreiche Sekunden,
schien der so hart erkämpfte und schon fast sichere Sieg noch einmal auf Messersschneide zu stehen.
Doch mit dem durchdringenden trillern der Pfeife in der 90.Minute war auch dieser Schreck überstanden.
Und die SpG Daxlanden/Forchheim hatte allen Grund zum Jubeln nicht nur, dass sie dieses sehr
persönliche Spiel für sich entschieden hatten, sondern auch mit diesem Sieg die Spitze der Tabelle
eroberten. Die Tabellenführung gilt es nun am kommenden Samstag in Kieselbronn um 17.30 Uhr zu
verteidigen.
Marlene Hagel

Weiterlesen …

von Sascha Vetter

Spielgemeinschaft beweist sich nach gelungenem Auftakt erneut

Am Sonntag den 20.09.2020 spielte die Mannschaft gegen den 1.FC Engelsbrand. Dieses erste
gemeinsame Auswärtsspiel war nun die Probe ob sich die Spielgemeinschaft erneut beweisen könne.
Nachdem die erste Halbzeit pünktlich um 11.00Uhr angepfiffen wurde bewies sich unser Team rasch als
die spielerisch stärkere Truppe. Trotz einiger Unruhe im Spiel schafften es unsere Damen sich einige
Chancen zu erspielen. Nach 15 Minuten ging die SpG durch ein Eigentor der gegnerischen Mannschaft in
Führung. Von da an entwickelte sich das Spiel nur noch zu unseren Gunsten. Bis zum Halbzeitpfiff
konnten noch zwei weitere Tore für die SpG durch Chiara Schneider und Monia Emel Yilmaz erzielt
werden. Die zweite Halbzeit startete erfolgreich durch einen weiteren Treffer der Offensivspielerin Monia
Emel Yilmaz in der 56 ́Minute. Nach einer eher unruhigen ersten Halbzeit gelang es nun unseren Damen
das Spiel zu beruhigen und für sich zu nutzen. Räume wurden geöffnet und der Gegner wurde immer
wieder früh gestört und somit unter hohen Druck gesetzt. Dies wurde in Form drei weiteren Toren durch
die Torschützin des letztens Spiels Jenny Grühl, der Mittelfeldspielerin Sarah Klinger und der Torjägerin
Monia Emel Ylmaz belohnt.
Nach diesem 7:0 Erfolg in der Ferne konnten die Damen der SpG Daxlanden/Forchheim zeigen, dass sie
den Erwartungen aus dem letzten Spiel mehr als erfüllen konnten.
Ausblick: am kommenden Wochenende sind die Damen spielfrei und können sich in Ruhe auf das

nächste Match am 4.10. gegen die Damen des ASV Durlach vorbereiten. Anstoß im Herbert-Heil-
Sportpark zu Daxlanden ist um 11.00 Uhr.

Marlene Hagel

Weiterlesen …

von Sascha Vetter

Neugegründete SpG Daxlanden/Forchheim mit gelungenem Auftakt

Sonntag, den 13.09.2020 startete die „Corona-Saison“ 20/21. Mit dabei auch die Damen der
neugegründete SpG Daxlanden/Forchheim. Somit wurde das Auftaktspiel gegen den 1.FC Ispringen2 eine
Probe für frisch gebackene Spielgemeinschaft von Trainer Kai Huber.
Als die Schiedsrichter-Pfeife pünktlich um 11.00 Uhr auf dem Rasen in Forchheim schrillte stand die
Zweite Damenmannschaft des 1.FC Ispringen einer entschlossenen Truppe gegenüber.
Schon nach wenigen Minuten bewiesen sich unsere Frauen als das dominantere Team. Doch dank eines
guten Stellungsspiels des Gegners, blieb das starke Offensivspiel unserer SpG zuerst ohne den verdienten
Führungstreffer. Ohne Torerfolg ging es in die Halbzeitpause. In HZ 2 startete unsere Mannschaft
kampfeslustig und voller Siegeswillen. Diese verschärfte Einstellung zeigte sich in den deutlich
aggressiver geführten Zweikämpfen. Der Preis des härteren Einsteigens war gleich eine gelbe Karten für
jedes Team. Dann, endlich in Spielminute 82, durften unsere Fans jubeln, denn die Abwehrspielerin
Jenny Grühl erzielte kurz vor Schluss mit einem beherzten Schuss aus dem Mittelfeld das langersehnte
Siegestor.
Mit diesem gelungenen Auftakt hat die SpG Daxlanden/Forchheim nicht nur eine gute
Mannschaftsleistung bewiesen sondern auch deutlich gemacht, dass sie noch Einiges erreichen wollen.
Marlene Hagel

Weiterlesen …